Project

General

Profile

Feature #447

Funde/Beute den Spielern zuordnen

Added by Peter S. over 3 years ago. Updated over 3 years ago.

Status:
Erledigt
Priority:
Normal
Assignee:
-
Target version:
Start date:
Due date:
% Done:

100%


Description

Ich fände es ganz praktisch wenn ich in einem Abenteuer die Beute / Loot als Knopf erstellen könnte, der dann einem auszuwählenden Helden die Items in seine Charakter-Datenbank überträgt.
Bei Gold wäre es ganz cool wenn man das aufteilen könnte.
Ich stelle mir das so vor das statt dem Text "ein fein gearbeitetes Kurzschwert +1/+1 welches beim ersten Treffer gegen einen neuen Gegner auf deinem Kopf oder Helm Ringelblumen wachsen läßt" im Fliueßtext eine gleichnamige Schaltfläche vorhnaden ist, die beim draufdrücken fragt wem das Item zugeordnet werden soll.
Also Name des Fundstücks plus Beschreibungstext plus z.B. ABW


Related issues

Related to In-Game-Ecosystem - Feature #10: Handel von Gegenständen Neu
Related to MOAM - Feature #435: Ausrüstungstransfer in Gruppen Neu

History

#1 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Target version set to 1.2

Gute Idee, gefällt mir.

Ist von der Implementierung her ein wenig aufwändig, weil ich dafür die Datenstruktur umbauen muss, aber das lohnt sich glaube ich:

Bei der Erstellung / Bearbeitung von Abenteuern wird ein Button "Beute" (neben Handouts) angeboten. Ein Klick auf diesen Button öffnet einen Dialog zur Verwaltung der Beute, die in dem Abenteuer gemacht werden kann. Darin können Items und Wertgegenstände verwaltet (erzeugt, bearbeitet und gelöscht) werden.

  • Items (Gegenstände, Rüstungen, Waffen) können analog zu der existierenden Funktionalität bei der Ausrüstung einer Spielfigur hinzugefügt, bearbeitet und gelöscht werden.
  • Items des Abenteuers können im Fließtext des Abenteuers eingebunden werden. Dazu ist eine entsprechende Erweiterung der Markdown-Syntax zu implementieren.
  • Bei Anzeige des Abenteuers in einer Kampagne kann durch Klick auf einen Button innerhalb der Beschreibung des Items dieses einem Spieler der Kampagne zugewiesen werden. Dazu wird die Auswahl der Spielfiguren aus der (aktiven) Spielerliste der Kampagne angeboten plus ein Option "Zufällige Figur".
  • Durch Klick auf diesen Button wird das Item der Ausrüstung der gewählten (oder zufällig ermittelten) Spielerfigur in den Bereich "in der Nähe abgelegt" zugeordnet.
  • Bei so zugewiesenen Items wird angezeigt, an wen das Item vergeben wurde.

Prinzipiell können auch Behältnisse und Transportmittel auf diese Weise verteilt werden, aber es stellt sich die Frage, wie oft so etwas gebraucht wird?

Außerdem muss noch geklärt werden, wie man beispielsweise mit magischen Artefakten verfahren soll, deren Wirkung dem Spieler noch nicht bekannt ist. Dazu muss vermutlich ein weiteres Beschreibungsfeld (geheim) her. Dann stellt sich die Frage, wie diese geheime Beschreibung nach Klärung dem Spieler verfügbar gemacht werden soll.

Zum Aufteilen von Gold/Edelsteinen/etc. muss ich mir noch ein paar Gedanken machen, wie das zu implementieren ist. Hier ist zu überlegen, ob Gold in die Geldbörse (limitiert) oder das Vermögen der Spielfigur übertragen wird. Oder man behandelt es doch eher als Item (Lederbeutel mit 5 Edelsteinen, Wert 50GS). Aber dann ist eine automatische Aufteilung nicht möglich...

#2 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Assignee set to C. Biggles
  • % Done changed from 0 to 10

#3 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Status changed from Neu to In Bearbeitung

#4 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 10 to 30

#5 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 30 to 50

#6 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 50 to 60

#7 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 60 to 80

#8 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 80 to 90

#9 Updated by C. Biggles over 3 years ago

Wie erwartet war das eine ganze Menge Aufwand mit jeder Menge Randeffekten, aber bis aufs Geld ist es nun implementiert. Nun muss ich es noch ausgiebig testen.

Außerdem muss noch geklärt werden, wie man beispielsweise mit magischen Artefakten verfahren soll, deren Wirkung dem Spieler noch nicht bekannt ist. Dazu muss vermutlich ein weiteres Beschreibungsfeld (geheim) her. Dann stellt sich die Frage, wie diese geheime Beschreibung nach Klärung dem Spieler verfügbar gemacht werden soll.

Das lass ich erst mal weg.

#10 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • % Done changed from 90 to 100

#11 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Status changed from In Bearbeitung to Gelöst

#12 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Assignee changed from C. Biggles to Peter S.

#13 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Assignee deleted (Peter S.)

#14 Updated by C. Biggles over 3 years ago

  • Status changed from Gelöst to Erledigt

Also available in: Atom PDF